Die neuesten Artikel

einfach Gärtnern|lecker Kochen und Backen|gesund leben | Kulturzeit Archive - einfach Gärtnern|lecker Kochen und Backen|gesund leben
436
archive,tag,tag-kulturzeit,tag-436,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.4,vc_responsive

Kulturzeit Tag

Paprika und Chili beim Wachsen zusehen

Wer Paprika, Peperoni und Chili selbst großziehen möchte vom Samen bis zur Ernte, der muss zeitig im Jahr beginnen. Nicht nur, dass es bis zur Keimung der Samen schön warm sein muss, auch die Kulturzeit ist recht lange bis zum Reifen der Früchte. Zwar reifen gerade Chilies auch abgeschnitten gut nach, doch beim Gemüsepaprika wollen wir gern im Juli schon einiges an Früchten ernten. Mini Gemüsepaprika, mild

Meine Aussaattermine waren 2015 der 11. und der 19. Januar. Je nach Sorte war die Keimung und auch die Aufzucht sehr unterschiedlich. Alle Jungpflanzen standen im hellen Bereich des Hauses mit allem Tageslicht, was möglich war aber keiner Zusatzbeleuchtung. Die Aussaat erfolgte in Saatschalen im Anzuchtgewächshaus. Bei geeigneter Größe habe ich die Jungpflanzen pikiert und später getopft. Also alles ganz klassisch. Wo es nötig war kamen die Pflanzen zur rechten Zeit in Größe Töpfe bzw. große Kästen.

Das Wetter hat uns kältemässig in diesem Jahr noch nicht mit Ende der Eisheiligen warme Zeiten beschert. So habe ich gerade die Paprika- und Chilipflanzen länger im Haus gelassen. Sie sind erst Ende Mai bzw. Anfang Juni schrittweise in den Garten gerückt. Zum Leidwesen aller Hausbewohner, da wir uns wie im Gewächshaus gefühlt haben.

Einige der Paprika- und Chilipflanzen habe ich in den Garten direkt ins Beet gepflanzt. Doch viele, gerade die sehr scharfen Sorten, stehen in Töpfen in Hausnähe und auf der Terrasse. Viele Pflanzen in Kübeln kombiniert mit anderen wärmeliebenden Gemüse- und Kräuterpflanzen wie Auberginen und Basilikum. Die Pflanzen haben sich gut entwickelt und es gibt Früchte zum Ernten. Auf den Fotos sind Gemüsepaprika, Chilies und Peperonis zu sehen.

Alle Pflanzen haben als Grunddüngung Hornspäne erhalten und stehen in einer gemischten Erde aus zugekaufter Gemüseerde und eigenem Kompost. Ich werde die Pflanzen nun zum ersten Mal düngen und dies dann einmal wöchentlich wiederholen. Zur Anwendung als Dünger kommt meine eigens angesetzte Jauche, in der neben Brennesseln auch Beinwell und Löwenzahnblätter vergoren sind. Jauche-Wassergemisch 1:10.

Die ersten Gemüsepaprika werden wir gefüllt mit Frischkäse essen. Freue mich schon darauf. 🙂

Share
Read More